Linker Liedersommer auf Burg Waldeck

40. Jahrestag von Victor Jara

Victor Jara gehört ohne Zweifel zu den intellektuellen Grundpfeiler für “Das Neue Chilenische Lied”, die Bewegung, die schnell in ganz Lateinamerika sich verbreitet und durchgesetzt hat, mit dem Schwerpunkt auf soziale Gerechtigkeit des unterdrückten Volkes.

Die konsequente und politisch engagierte Arbeit von Victor, sowohl in der politischen als auch in der künstlerischen Ebene hinterlässt wichtige Lehren für die neue Generationen, nicht nur für Künstler sondern auch für soziale Anführer (Gewerkschafter, Studentenbewegung, etc). Das alles ist möglich, weil die Bedeutung seiner Person nicht nur durch die brutale Art und Weise, wie er im Stadion von den Putschisten gefoltert und ermordet wurde, bekannt geworden ist.

Wie seine Frau öfter betont hat: “die Hände von Victor sollen sich in ein Symbol für den Aufbau eine besseren solidarischen und engagierten Welt, verwandeln”.

Der Workshop von MUSIKANDES beabsichtigt, das kulturelle und politische Erbe einem sozial (engagierten) Künstler, der seine Schöpfung als Theaterregiseur und Musiker über das Schicksal und tägliche Kampf der ArbeiterInnen und Armen der Bevölkerung konzentriert hat, zu zeigen an Hand von Videos, Lieder und Textpassagen. In Zusammenarbeit mit den Teilnehmern über ein bestimmtes Stück des Komponisten, wird versucht neue Reflexionen über die Richtung, die das “politische Lied” nehmen soll, anzustellen.

Mehr Informationen zu MUSIKANDES ist über diese Webseite zu erhalten … .

 

© Deutscher Freidenker-Verband e.V., 2018 ~ Impressum