Linker Liedersommer auf Burg Waldeck

150 Jahre organisierte Arbeiterbewegung – 150 Jahre Arbeiterlied

Bernd Köhler - 150 Jahre ArbeiterliedUnser die Welt – trotz alledem!

Vor 150 Jahren, am 23. Mai 1863 wurde in Leipzig der »Allgemeine deutsche Arbeiterverein« gegründet. Damit trat die erste politische Organisation der deutschen Arbeiterbewegung auf den Plan. Georg Herwegh schrieb zu diesem Anlass das Lied »Bet und Arbeit ruft die Welt«, dessen Zeile: »Alle Räder stehen still, wenn dein starker Arm es will« noch heute auf manchem Streiktransparent zu lesen ist.

Die Lieder der Arbeiterbewegung waren (neben dem aktuellen Hintergrund) immer auch eine komprimierte Verdichtung von Erfahrungswerte, Hoffnungen und Zielen, vermittelten Kampfformen und Haltungen – das macht sie bis in die Heutzeit so wertvoll.

Lieder aus der Zeit von 1863 bis 1945 werden den morgendlichen Teil des Workshops bestimmen. Am Nachmittag geht es dann um die Nachkriegszeit, mit einem Schwerpunkt auf den Liedern, Balladen und Gesängen aus den Arbeitskämpfen der zurückliegenden 40 Jahren.

Die Lieder werden in ihrem historischen Zusammenhang erklärt und wir werden viel gemeinsam singen. Vorkenntnisse sind nicht nötig. Ich freue mich auf euch und euer Interesse!

Bernd Köhler,
Liedermacher, Texter, Musiker

 

© Deutscher Freidenker-Verband e.V., 2018 ~ Impressum